Liebe tagged posts

Anneliese Wipperling: “Gesang mitten im Feuer”

Das Volk von Heyla steht vor dem Untergang: Gottgleiche Energiewesen aus einem anderen Universum halten den Planeten mit ihrem Heer besetzt. Die Städte liegen in Trümmern. Die telepathisch begabte Bevölkerung wird für grausamste Experimente missbraucht. Zivilisten harren monatelang in stickigen Höhlen aus, viele sind dem Wahnsinn nahe …

Trotzdem können die Eroberer ihren Sieg nicht ungestört genießen: Die Ah’Maral, archaische Wüstenkrieger mit geheimnisvollen mentalen Gaben, leisten erbitterten Widerstand. Legenden vom “lautlosen Tod” und dem “Schrumpfen in der Kälte” versetzen die feindlichen Soldaten in Angst und Schrecken …

Aber der Feind lässt sich nicht aufhalten. Nicht nur Heyla – auch andere friedliche Welten werden von der fremden Macht überrollt...

Weiterlesen ...

Anneliese Wipperling: Ibor. Mein Kosmos, mein weites Land

ibor-kleinKurze Inhaltsangabe:

Auf einer Studienreise zum Planeten Heyla wird die Philosophiestudentin Michelle von geheimnisvollen Träumen geplagt. Alle diese Träume handeln von einem unbekannten Mann, der sich in großer Gefahr befindet – und nur Michelle kann ihn vor dem Tod bewahren. Dann steht sie diesem Mann wahrhaftig gegenüber und begreift: Manchmal muss man kompromisslose Entscheidungen treffen, um seine wahre Bestimmung zu finden.

Das Buch hat 152 Seiten DIN A5, ein Farbcover von Adriana Wipperling,

Preis: 11 Euro.

 

Klappentext:

Ibor und ich stehen mitten in der Wüste. Die Sonne brennt unerträglich; der Schweiß läuft mir über das Gesicht und die Zunge klebt mir am Gaumen. Ich möchte etwas sagen und bringe doch nur ein unartikuliertes Krächzen hervor.
Ibor lächelt mich zärtlich an. Plötzlich weiten sich seine Augen vor Schreck.
Die ganze Oberfläche Heylas gerät mit einem Mal in Bewegung, spaltet sich in Schollen auf, die in alle Richtungen auseinander streben.
Manche steigen sogar zum Himmel auf oder sinken mit rasender Geschwindigkeit in die Tiefe. Die pure Entropie treibt gerade ihr Unwesen. Ibor und ich bewegen uns in unterschiedliche Richtungen …

Weiterlesen ...

Arno Zirm

Facette

Wenn ich nur eine Facette
hätte,
dann wäre ich ziemlich flach,
ach.
Wär nur ein zweidimensionaler Edelstein,
würd von der Seite gar nicht zu sehen sein.
Das wäre ein ziemlich gefährliches Leben,
der kleinste Windstoß könnte mich heben.

Gleich einem Blatte würde ich fliegen
und irgendwo plötzlich im Drecke liegen.
Der Hausmeister käme und nähme den Besen,
das wär dann mein reichhaltiges Leben gewesen.

© Arno Zirm

Atemlos

Fliegen, so leicht
über schwere Steine
jahrhundertealt,
das macht mich jung.

Mein Blick voraus
durch Häuser um Ecken
siebenmeilenweit,
ich seh Dich schon.

Und da bist Du,
atemloser Mund küsst Mund
zu atemlos.
Wer braucht schon Luft.

© Arno Zirm

Fortschritt

Dunkelstrahlen,
gefangen in spinnwebverhangenen glühlampen,
die sich ihres namens schämen...

Weiterlesen ...

Adriana Wipperling: Zeit rieselt aus morschen Balken

Seerosen

Seerosen blühen
verborgen
unter dem
grauen Kopfsteinpflaster.

Lasst uns
die Straße
entzwei reißen!

(© Adriana Wipperling, Februar 2005)

Weiterlesen ...

Ramona Scheerer

Kalter Tag

Kalter Tag voller Steine,
die die Schmetterlinge verschlingen
und ihnen rote Farbe geben,
damit wir besser schlafen.
Blaue Tomaten zerplatzen,
und die Möwen begleiten
das Raumschiff,
das durch die Kanalisation
kriecht.

Das Land, wo Milch und
Honig fließen
mit unendlich vielen
Spiegeln an den Wänden.
Spiegel, die die Seele zeigen
voller Schreie und Tränen,
voller Blumen und Sonne.
Schönheit, die auf
Rühreiern beruht.
Schlanke, schmale Körper
Ohne Gesichter, die sich
zu Klängen bewegen,
Klängen, die den Verstand
Zerreißen.

Zerschnittene Gardinen
paaren sich mit
zerschnittener Bettwäsche,
und den Schnee
trampelt man fest,
damit niemand mehr
hindurchgelangt
ins Gelobte Land.

Kreislauf

Jagende Wolken,
grau und schwarz.
Schatten
von Sauriern
ziehen dahin.
Hochhäuser
stürz...

Weiterlesen ...

Geliebter Feind

Cardi-Alarm! Als feindliche Soldaten die Tür einschlagen, befürchtet eine Siedlersfrau das Schlimmste. Aber …

Star Trek Story von Anneliese Wipperling

Weiterlesen ...

Warpflug in die Ewigkeit

Als Captain der Sternenflotte und Partnerin eines Vulkaniers führt Corazon Inserra ein glückliches, erfülltes Leben. Dann kommt es bei einer Routinemission unerwartet zur Katastrophe …

Star Trek Story von Anneliese Wipperling

Weiterlesen ...

Hilfe, meine Tochter hat ein Alien geheiratet!

Christine Maras ist völlig baff: Ihre Tochter Michelle war lediglich zu einer kurzen Studienreise nach Vulkan aufgebrochen – und kommt mit einem vulkanische Ehemann zurück …

Star Trek Shortstory von Anneliese Wipperling

Weiterlesen ...

Berührung des Fremden

Bisher war Stakka De eine treue Ehefrau für ihren Mann Apo Ca. Doch dann trifft sie den Außenweltler Ken’Ko – und der weckt völlig neue Gefühle in ihr … SciFi-Liebesgeschichte von Ramona Scheerer

Weiterlesen ...