Inspiration tagged posts

Werkstatt oder Tempel?

Früher glaubte man an das Genie und die göttliche Macht der Musen – heute setzt man hauptsächlich auf Tinte und Papier oder Computertastaturen und Speichermedien. Wenn über Handwerk und Inspiration gestritten wird, kommt dann oft nur ein fettes „oder“ zwischen beiden Wörtern infrage. Doch wie entsteht ein gutes Gedicht, eine gute Geschichte tatsächlich? Gibt es allgemeingültige Antworten?

Weiterlesen ...

Anneliese Wipperling: Klirrende Speere und Regenherzen

Unerreichbar

Tag und Nacht sind
vertauscht,
Vogel und Wurm,
Schatten und Licht,
Wonne und Qual.

Ein spitzer Schmerz
schneidet meine
maßlose Seele
in Streifen.

Flicht daraus ein
leimiges Netz.

Ich bin
festgeklebt
inmitten
meines eigenen
filigranen
Rades.

Umschwirrt von
unzähligen
schillernden
Splittern
der Zeit.

Es gelingt mir nicht
sie zu fangen!

(© Anneliese Wipperling 2007)

La Quena

schrei
splitterndes eis
fontäne aus gras
messer aus licht
in lackschwarze
säulen
zitternder klang
zersprengten metalls
aufstieg
verwundeter vögel
schweben
mit tropfenden schwingen
himmel
aus blutigen federn
weit oben
und rot

Quena: indianische Flöte aus dem Andenhochland

Erstveröffentlichung: Tribüne Verlag Berlin

(© Anneliese Wipperling 1974/1987/2005)

La Zampona

Komm,
leg dein Regenherz
in meine ...

Weiterlesen ...

Fremde an Bord

Es gibt verschieden Gründe, aus denen fremde Charaktere in deine Geschichte geraten können. Vielleicht schreibst du ja einen historischen Roman, die Lebensgeschichte einer berühmten Persönlichkeit, eine Geschichte zu einer Fernsehserie … oder du versuchst, aus einem Rollenspiel, an dem ursprünglich viele verschiedene Leute mitgearbeitet haben, einen Roman zu basteln. Auf jeden Fall hast du es mit Charakteren zu tun, die du nicht besonders gut kennst, die erst einmal nicht Geist von deinem Geist sind. Damit sie in deiner Geschichte funktionieren, musst du dir etwas einfallen lassen. Nach meinen Erfahrungen ist es am besten, erst einmal herauszufinden, zu welcher Kategorie diese Fremden gehören … und danach über ihr Schicksal zu entscheiden.

Weiterlesen ...

Bin ich das etwa?

Charaktere in der Literatur sind oft eine Mischung aus dem Autor selbst, seinen Bekannten und einer gehörigen Portion Fantasie. Aber manchmal sind sie einfach nur “dort draußen” und warten auf den richtigen Autor …

Weiterlesen ...

Alles nur geklaut?

Ihr kennt das wahrscheinlich auch: Ihr seid von irgendeiner Geschichte, einem Film oder einem Bild restlos begeistert und euer Gesprächspartner rümpft nur abfällig die Nase. „Das ist doch ein uralter Hut – vermodert und halb zerfallen! Dreieckskonflikt! Mann! Und dieses banale Bildchen erst.Das könnte glatt von XY sein – glaub mir, das ist alles nur geklaut.“
Tja, ihr kennt den XY nicht und könnt folglich nicht selbst vergleichen- und ihr schämt euch deswegen. Langsam beschleicht euch das ungute Gefühl, dass es da draußen gar keine neuen Geschichten mehr gibt, nur immer wieder aufs neue aufgewärmte uralte Schlurren.

Weiterlesen ...